„Vergiftet“

Aber Hauptsache 60 Arbeitsplätze bleiben erhalten.

Vergiftetes Grundwasser in Korneuburg

Man stelle sich vor, es werden keine Spritzmittel und Dünger mehr in diesem Ausmass benötigt, da immer mehr Biolandwirtschaft betrieben wird, die für ihre Produkte faire Preise und dieselben Förderungen erhalten, wie der Maisanbau in Österreich. Wo könnten dann die 60 Menschen Arbeit finden?

 

 

Share