Suchen-Finden

Anbauflächen für Bio-Riebelmais gesucht!

Der Vorarlberger Riebelmais ist eine traditionelle freiabblühende Hartmaissorte, die bis in die 50er Jahre zu den Standardsorten im Maisanbau gehört hat. Heute kann diese Landsorte vom Ertrag mit den modernen Maissorten nicht mehr mithalten. Als Körnermais liefert der Vorarlberger Riebelmais aber einen unvergleichlichen Geschmack, der von den Konsumenten geschätzt wird.

Der Saatzeitpunkt ist mit Ende April 2014 festgelegt. Gedroschen wird in der zweiten Oktoberhälfte. Bezahlt wird ein vertraglich fixierter Preis pro Kilo (ca. € 0,80  pro Kilogramm) getrockneter und gereinigter Körner. Die Ernte mittels Mähdrescher wird von Richard Dietrich organisiert.

Das frische Erntegut muss in St. Margrethen/CH abgeliefert werden. Die Zollformalitäten für die gemeinsame Anlieferung werden vom Abnehmer organisiert und bezahlt.

Wer sich für den Anbau dieser besonderen Spezialität interessiert und mithelfen möchte diese zu erhalten,  kann  ab  einer  Mindestfläche  von  ca.  0,2 – 0,5  ha  je  nach  örtlicher  Lage  im  Frühjahr einsteigen.

Kontakt: Sabine Mayr 05574/53753-12; sabine.mayr@bio-austria.at