“Uns reicht`s!” – Vorarlberg u. Steyr – Videos und Reden 2019

“Uns reicht´s” Österreich – gesammelte Videos und Reden aus Vorarlberg und Steyr

“UNS REICHT´S!” – STEYR – Videos/Reden Veranstaltungen

“UNS REICHT´S!” – VORARLBERG – SAMMLUNG Videos/Reden Veranstaltungen 2019

Danke fürs Liken und Teilen!

In Steyr reicht´s den Menschen nun auch!

In Steyr startet eine neue Bürgerinitiative unter “UNS REICHT´S” – für Demokratie, Menschlichkeit und Frieden!

Herzlichen Dank für Euer Engagement und Euren Einsatz für unsere pflegebedürftige Demokratie und die Menschlichkeit!!!

Wir wünschen Euch viel Erfolg, mit vielen erwachten und aufwachenden BürgerInnen, und schicken Euch die herzlichsten Grüße aus dem LÄNDLE

Gemeinsam sind wir stark! – Mir lond net lugg!

Bis die Website in Steyr erstellt ist, Infos über diesen Link: Facebook

Danke fürs Liken und Teilen!

“Stirbt die Demokratie?”

VIDEO zur Diskussion “Stirbt die Demokratie” am 4. Februar 2019 im Kolpinghaus Dornbirn

Impulsvortrag: Univ.- Prof. Dr. Peter Filzmaier

Podiumsgäste:

Dr. Klaus Begle, Psychiater, Psychotherapeut und Mitinitiator “Sonntagsdemonstration

Ing. Armin Amann, Obmann “mehr- demokratie! vorarlberg
http://www.mehr-demokratie-vorarlberg.at 

Lesen Sie dazu auch den Beitrag von Ing. Armin Amann “Parteienherrschaft” in der “Neue am Sonntag” vom 3. Februar 2019 (am Ende dieses Artikels)

Moderation: Thomas Matt


Ing. Armin Amann:

“In unserem westlichen Nachbarland muss niemand auf die Straße gehen.”

Danke fürs Liken und Teilen!

s´Ländle – “I tua was!” – Von BürgerInnen für BürgerInnen

Der junge Bürger Stefan Schartlmüller (*mit weiteren aktiven BürgerInnen), aus dem innovativen und aktiven Bregenzerwald scheut keine Mühen, sich für die Direkte Demokratie tatkräftig einzusetzen, indem er BürgerInnen die Möglichkeit bietet, sich politisch aktiv und sinnvoll – für ihr eigenes Wohl – zu beteiligen und einzubringen!

Was er dazu noch braucht?S

EUCH!

AKTIVE LÄNDLE-BÜRGER UND -BÜRGERINNEN!

Alle VorarlbergerInnen, die genug vom Jammern und Klagen haben, sich endlich aktiv an der Verbesserung ihrer eigenen Lebensumstände beteiligen möchten, hier gibt es die Möglichkeit dazu!

“I tua was!”

Zwei Klicks, den eigenen Namen eintragen, Enter drücken und schon gehört man zur Gruppe der aktiven Ländle-BürgerInnen – “I tua was!” 

Infos zu Bürger*innenrat – partizipative Prozesse in der Praxis

*die InitiatorInnen von Bürger*innenrat.at sind LandwirtInnen und Interessierte aus ganz Vorarlberg: Daniela Kohler, Stefan Schartlmüller, Verena Rein, Antje Wagner, Kuno Sohm, Maria Schneller, Kurt Bereuter,..

Danke fürs Liken und Teilen!

Stirbt die Demokratie? – Podiumsdiskussion in Dornbirn

Aktive Bürger diskutieren über die (Direkte) Demokratie

Neben dem Mitinitiator der Sonntagsdemonstrationen “Uns reicht´s – Bleib Mensch!”, Dr. Klaus Begle, befindet sich auch Ing. Armin Amann, der sich schon seit vielen Jahren bei der Politik für Mehr Direkte Demokratie in Vorarlberg stark macht, auf dem Podium.

Ob es sich beim weiteren Podiumsgast wohl um einen Politiker handelt? Wenn ja, wird er sich dieser Diskussion stellen?

Gefragt wäre der Herr Landeshauptmann Wallner.

Danke fürs Liken und Teilen!

Sonntagsdemo Vorarlberg – 27.01.2019

Ihn muss man sich anhören!

Dipl.-Ing. Andreas Postner (Architekt), der am 27.01.19 sprechen wird, ist ein sehr weitblickend und lösungsorientiert denkender Mensch im Sinne des Gemeinwohls.

Ihm zuzuhören ist eine Wohltat – verbinden statt trennen, Lösungen finden und umsetzen.


Danke fürs Liken und Teilen!

Das sollen Demokraten sein?!

Sind unsere Regierenden wirklich Demokraten?

Dass so etwas, wie in diesem Artikel beschrieben ist, überhaupt passieren kann, dafür sind die vom Volk gewählten Repräsentanten verantwortlich. Nur sie!

Dass sich anfangs friedlichen Bürger-Protesten immer Radikale anschließen und dann das Ganze für ihre krankes linke oder rechte Gedankengut nutzen, liegt alleine in der Verantwortung von Regierenden, die ihren Aufgaben in einer Demokratie, zum Wohle der Bürger, nicht nachkommen!

Sie die Forderungen des Volkes einfach weiterhin ignorieren und dann mit politischer Machtgewalt (Einsatz von Polizei und Waffen) niederschlagen. 

Das Perfideste dabei ist es, dem Volk über deren Presse noch glaubhaft machen zu wollen, Teile des Volkes seien für ihr undemokratisches REGIEREN verantwortlich.

Entspricht dieses Vorgehen unserer Vorstellung von “repräsentativen Demokraten”?!

Danke fürs Liken und Teilen!

Repräsentative Demokratie – geeignet für den Volksfrieden?

Eignet sich die repräsentative Demokratie wirklich für den Erhalt des Friedens unter dem Volk?

Betrachten wir dazu dieses aktuelle Beispiel aus Frankreich.

Ist der französische Präsident Macron tatsächlich demokratisch so schwach, dass er nur mit politisch angeordneter Polizeigewalt in der Lage ist, auf den berechtigen Missmut seines Volkes zu antworten?!

Hält nicht er als französischer Präsident die gesamte politische Macht in seinen Händen, diese Proteste demokratisch zu beenden?

Gewöhnlich werden von Politikern “wichtige Belange” doch immer umgehend, manchmal sogar über Nacht, entschieden und umgesetzt. Warum nicht, wenn es um die Belange des Volkes geht?

Welche seiner Zusagen an sein aufgebrachtes Volk, hat er in der Zwischenzeit in seinem Kabinett besprochen, positive Entscheidungen für sein Volk gefällt und umgesetzt? 

Warum geht er, wie es in einer echten Demokratie üblich ist, nicht in den Dialog mit den unzufriedenen Bürgern ?

Ist dieses Vorgehen einem wahren Volksvertreter würdig? Tritt er für das, wozu er einen Eid geschworen hat, tatsächlich ein?

Danke fürs Liken und Teilen!

Polit-Propaganda – “Die bösen Anderen”

Lust auf einen Polit-Propaganda-Vergleich? – Parteien/Regierungen heute und damals

Polit-Propaganda funktioniert deshalb heute noch wie damals unter den Propaganda-Meistern der NSDAP, weil die Bürger heute offensichtlich noch weniger Lust auf selbständiges Denken, Eigenverantwortung und Teilnahme an der Demokratie haben als damals.

Nur weil unser äußeres Leben sich geändert hat, heißt das nicht, dass die Gesetzmässigkeiten von damals heute nicht mehr gelten. So kann es gut sein, dass auch unser Leben, wie jenes der Menschen damals, noch anstrengender werden kann, überlassen die Menschen ihr eigenes Schicksal Politikern.

Interessante Parallele zu damals – Drogenmissbrauch

Polit-Propaganda – HEUTE

Polit-Propaganda – DAMALS 

“Hitler´s Erkenntnis: “Nicht Pistolen oder MG´s sind der richtige Weg zur Macht, sondern Wahlen.”

Wie sich die NSDAP gebildet hat – sehenswert!

Danke fürs Liken und Teilen!

HIER – Gedächtnisorte in Vorarlberg

“Schauplätze der nationalsozialistischen Massenbegeisterung und Stätten der Zwangsarbeit, Grenze und Fluchtwege in die Schweiz, Orte des Widerstands und der NS-Euthanasie, urbane Hinterlassenschaften der Bevölkerungspolitik und Spuren der Täter.”

Werner Bundschuh, Obmann der Johann-August-Malin-Gesellschaft, zeigt in seinem Beitrag in diesem Buch, kurz und anschaulich die Geschichte der Parteien, vor allem aber der ÖVP-Vorarlberg vor, während und nach der Zeit des Nationalsozialismus, auf. 

Eine wichtige geschichtliche Information, um den klaren Blick auf Parteien und deren Motivation grundsätzlich zu schärfen, aber vor allem, ihn mit den heutigen Agitatoren der Politik/Regierung zu vergleichen. 

Die echte Demokratie fürs Volk

Die bis anhin einzige Form der echten Demokratie, in der das Volk die Macht über ihr eigenes Wohlergehen in Händen hält, ihr Volksrecht wirklich und wirksam zum Tragen kommt, seine Vertreter tatsächlich kontrollieren und wenn notwendig sehr schnell abbestellen kann, ist die DIREKTE DEMOKRATIE.

Bestechen kann man Politiker und von ihnen abhängige Gruppen/Institutionen. Wen man nicht bestechen kann ist ein Volk, das sich aus einzelnen freien Bürgern, mit direkt-demokratisch ausgestatteten Rechten zusammensetzt. 

Nur so ist ein Volk in der Lage, ihre Regierenden, deren Justiz, deren Institutionen, deren Beamte, wie auch Parteienspender und Lobbyisten zu kontrollieren.

Die Vertreter des Volkes haben in einer DIREKTEN DEMOKRATIE den Willen des Volkes laufend und innerhalb vorgegebener Frist zu erfüllen. Erkennt das Volk, dass ihre Entscheidung doch nicht gut war, müssen die Volksvertreter wiederum nach Weisungen und Willen der Mehrheit des Volkes die gewünschten Änderungen wiederum innerhalb einer bestimmten Frist vornehmen.  Vertagen, oder das Parlament gar geschlossen verlassen, wenn es darum geht, eine Debatte über eine Volkspetition zu führen, wäre in der Schweiz unvorstellbar bzw. das berufliche Todesurteil eines jeden Politikers. 

Unsere Schweizer Nachbarn beweisen seit vielen Jahrzehnten, wie gut das funktioniert und wie sehr es sich auf das Wohlergehen des Volkes auswirkt, solange sich das Volk auch darum kümmert. 

Danke fürs Liken und Teilen!

Erwarten Sie nicht, dass ich mich dumm stelle.

Michael Köhlmeier – Reden gegen das Vergessen 

Vehement wendet sich Michael Köhlmeier gegen jede Politik, bei der die Verdrängung unserer Geschichte hoffähig wird. Und ebenso gegen jene Politiker, die derzeit so häufig antisemitische und rassistische Äußerungen von sich geben. 

Erstmals sind in diesem Band politische Reden des großen Erzählers Michael Köhlmeier zu lesen. 

Sie sind ein wortmächtiger Appell, sich zu empören über den Verfall unserer politischen Kultur, und ein Aufruf gegen das Vergessen. 

Danke fürs Liken und Teilen!

Sonntagsdemonstration Vorarlberg – 16. Dezember 2018

Der wunderbare Kontaktchor singt.

Als RednerInnen haben sich Konrad Steurer (Socialprofit Unternehmer), Jamila (Geflüchtete aus Afghanistan Anm. Nachname ist uns bekannt), Hanno Loewy (Jüdisches Museum), Christoph Hinteregger (Doppelmayr, WKO) und Michael Köhlmeier (Schriftsteller).

Danke fürs Liken und Teilen!